Zum Hauptinhalt springen

Nur vom Feinsten: Brot und Innenausbau

Es ist eine Erfolgsgeschichte sondergleichen, die Thilo Nast seit 2015 schreibt: Während „normale“ Bäckereien über die Billig-Konkurrenz stöhnen, macht die Premiumbäckerei „Brot & Sinne“ eine Verkaufsstelle nach der anderen auf – unter tätiger Mithilfe von Detlef Müller und SMS Innenausbau in Saarbrücken.

Bildnachweise: Brot & Sinne & SMS

Wohl dem, der solch einen Kunden hat. Ja, Detlef Müller, Schreinermeister und Inhaber von SMS Innenausbau in Saarbrücken, kann sich glücklich schätzen, dass er vor Jahren Thilo Nast kennengelernt hat. Denn der setzt eine Idee nach der anderen um und ist beim Innenausbau so anspruchsvoll, wie beim Backen von Brot. Aber der Reihe nach, bei dieser verrückten Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht.

Geschrieben hat sie ein kerniger Typ von 50 Jahren, der im Ranking der Vollentspannten unzweifelhaft gehobenes Champions-League-Niveau hat. Und das zu Recht! Es ist einer, der bewusst andere Wege geht, während andere auf ausgetrampelten Pfaden gerne mal über ihre eigenen Füße stolpern. Die Rede ist von Thilo Nast, dem geschäftsführenden Gesellschafter des Premium-Bäckerei-Kettchens „Brot & Sinne“ mit inzwischen 13 Verkaufsstellen im Saarland plus einem Bäckerauto. Bleibt die Frage, warum sich der Wohnhandwerker, also die Fachzeitschrift des Wirtschaftsverbandes Holz und Kunststoff Saar, für einen Bäckermeister und seine Aktivitäten interessiert? Mhhh! Oder ganz einfach: Weil der Mann einen superguten Geschmack nicht nur beim Backen von Brot und Brötchen hat, sondern auch beim Innenausbau. Und eben da kommen die Schreiner ins Spiel. Genau genommen nur einer, nämlich Detlef Müller und seine SMS Innenausbau GmbH, der ein schweres Erbe antreten durfte. Zunächst war es nämlich ein kleiner, inhabergeführter Schreinerbetrieb aus Forbach, der die gestalterischen Wünsche des bekennenden Ästheten Thilo Nast in die Tat umsetzen sollte. Nach dem plötzlichen Tod des französischen Schreinerkünstlers kam dann Detlef Müller ins Spiel – und der musste erst einmal lernen. Lernen, dass hier ein Kunde ist, der weniger auf den Preis und vielmehr auf höchste Qualität bedacht ist. Motto: keine Kompromisse. Während der SMS-Chef zunächst mit Schichtholzware seine Kalkulation gewohnt eher niedrig gehalten hat, setzt sein Bald-Kunde konsequent auf feinstes Vollholz bei der Einrichtung seines ersten „Brot & Sinne“-Ladens am St. Johanner Markt in Saarbrücken. „Ich steh’ nicht so drauf, alle zehn Jahre die Einrichtung zu erneuern. Es sollte von Anfang an etwas ganz Besonderes sein. Nicht nur in den Regalen gute Backwaren, sondern auch die Regale und der Boden auf dem die Kunden stehen sollte sich abheben von der Konkurrenz. Aber was für eine Konkurrenz?

Die gibt es eigentlich für den studierten Kommunikationswissenschaftler in dem Sinne nicht, der genau weiß, was er will – und dies auch artikulieren und visualisieren kann. Nach dem abschlusslos gebliebenen Studium hat Thilo Nast recht schnell gemerkt, dass eine naheliegende Agentur-Karriere so gar nicht sein Ding ist: „Ich lasse mir eben nicht gerne von anderen etwas sagen.“ Sprach‘s und machte sich selbstständig – in einem völlig anderen Bereich: mit einer Vespa-Werkstatt und recht schnell mit dem ersten Versandhandel von Vespa-Ersatzteilen im Internet. Eine Bombenidee, die in einem boomenden Geschäft gemündet ist. Bis, ja bis Thilo Nast dem Lockruf eines Investors nachgegeben und sein Geschäft verkauft hat – sehr gewinnbringend.

Aber was jetzt tun mit Anfang 40? Jedenfalls wieder etwas ganz anderes. Zusammen mit seiner damaligen Frau löste Thilo Nast dann einen Trend zu hippen Teeläden in Deutschland aus. Eben in dieser Zeit hat er Detlef Müller kennen und schätzen gelernt. Den Teeladen gibt es noch heute, seine Ex-Frau hat ihn allerdings inzwischen verkauft – den ewig Suchenden sollte es aber zu neuen Ufern treiben. Die Idee, besseres Brot zu backen als all die anderen, war aber nicht ganz so leicht umzusetzen, wie es sich der ehrgeizige Laie vorgestellt hat, obwohl er nach einer Reise nach Taiwan und einem Praktikum bei einem israelischen Bäcker auf dem Inselstaat in Ostasien genau wusste, was er will.

Ein Anruf bei der Handwerkskammer des Saarlandes bringt dann schnell die Ernüchterung: ohne Bäckerausbildung und Meisterbrief kein Brotladen. Thilo Nast wäre nicht Thilo Nast, wenn ihn das zur Aufgabe seiner Pläne veranlasst hätte. Oh nein. Der seinerzeit 43-Jährige sucht sich eine Lehrstelle in der Aromabäckerei von Stefan Anstadt in Aßweiler, weil der ähnlich tickt wie er – und drückt brav die Schulbank. Nach der Ausbildung noch schnell die Meisterschule in Rekordzeit von sieben Monaten mit Bestnoten schaffen und schon kann es losgehen mit „Brot & Sinne“.

Jetzt hat er seine Berufung gefunden und überzeugt die Kunden nicht mit Billigprodukten, sondern mit Qualitätsware, die natürlich ihren Preis hat. Und das Konzept geht auf. Qualität setzt sich eben doch durch und so folgt eine Ladeneröffnung nach der anderen. Alleine in diesem Jahr sollen noch zwei hinzukommen – in Homburg und in Saarlouis. Dort, in der Französischen Straße, musste kürzlich ein Geschäft mit aus der Zeit gefallenen „Aussteuer-Artikeln“ nach Jahrzehnten aufgeben. Die Chance für Thilo Nast, einen Laden mit Super- Atmosphäre und Vollholzvertäfelung zu übernehmen. „Fast alles soll so bleiben“, verrät der Kreativchef von „Brot & Sinne“, der hier erstmals vom bewährten Massivholz-Eiche-Konzept in seinen übrigen Läden abweichen wird, weil das vorgefundene Ambiente solch einen Charme hat. Detlef Müller und SMS müssen hier nur alles wieder auf Vordermann bringen und hinter alten Fassaden neueste Technik einbauen, schon kann es auch dort losgehen mit dem Verkauf der schon legendären Sauerteigbrote, die wegen der „Langzeitführung“ und möglichst wenig Hefe so besonders sind, wie der Chef verrät. Eben Brot für die Sinne…

Mehr Infos und Kontakt:

Brot & Sinne, Inhaber Thilo Nast

Kaltenbachstraße 6, 66111 Saarbrücken

Telefon: 0681-98805344

E-Mail: infobrotundsinne.REMOVE-THIS.de Internet: www.brotundsinne.de

 

SMS Innenausbau GmbH, Geschäftsführer Detlef Müller

Am Felsbrunnen 2, 66119 Saarbrücken

Telefon: 0681-948270

E-Mail: infosms-saar.REMOVE-THIS.de Internet: www.sms-saar.de

Anzeigen

Ihre Werbung im Wohnhandwerker

Das Handwerk gehört zu Ihrer Zielgruppe? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Mit einer Anzeige im "Wohnhandwerker" sprechen Sie eine breite Palette an Handwerksbetrieben direkt an.

Das Magazin erscheint sechs Mal jährlich und erreicht rund 1.500 Wohnhandwerker-Betriebe, Architekten, Ingenieurbüros und Bauträger sowie weitere am Wohnhandwerk interessierte Gewerbetreibende. Die Gesamtauflage beträgt derzeit 1.750 Exemplare. 

Von der Titel- bis zur vierten Umschlagseite sind viele verschiedene Varianten zur Platzierung Ihrer Werbung möglich - ob ein-, mehrmalig oder als Jahrespaket.

Die verschiedenen Anzeigenvarianten samt Preisen finden Sie in den Mediadaten oder direkt im Formular für Anzeigenauftrag.